Grußwort Bastian Rosenau, Landrat Enzkreis


Seit vielen Jahren ist der rund 700 Einwohner zählende Neuenbürger Stadtteil Dennach
eine weit über die Grenzen der Region hinaus bekannte Faustball-Hochburg. Das ist kein Wunder, denn schließlich hat der TSV Dennach auf deutscher und internationaler Ebene schon alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt – erst vor ein paar Wochen holten sich die Faustball-Damen auch noch den Weltpokal.

Was dieser doch eher kleine Sportverein auf die Beine zu stellen vermag, finde ich sehr beeindruckend, und offenbar bin ich mit dieser Einschätzung nicht alleine. Jedenfalls wurde der TSV in der Vergangenheit schon mehrmals mit der Organisation der Deutschen Meisterschaften betraut – und nun sogar zum wiederholten Male mit der Ausrichtung des Damen-Europapokals. Ich bin sicher, die Routiniers im Verein werden auch diese Herausforderung mit Bravour meistern.

Auf alle Fälle freue ich mich, dass sich die derzeit besten vier Damen-Teams aus Europa – neben dem TSV Dennach sind das der TSV Calw, aus Österreich die Union Haidlmair Schwingenschuh Nußbach und aus der Schweiz der SVD Diepoldsau/Schmitter - im Enzkreis ein Stelldichein geben und heiße alle Teilnehmerinnen und Gäste zu diesem sportlichen Highlight herzlich willkommen!

Heiß auf den Europameister-Titel sind natürlich alle teilnehmenden Mannschaften.  Aber wie das so ist, kann es gerade hier in der Nähe von Dennach, das mit dem Heuberg den höchsten Punkt im Enzkreis und damit gewissermaßen die „Highlands“ markiert, nur Einen geben…

Auch wenn ich natürlich allen Teams viel Erfolg und Schlagkraft wünsche, werden es mir die auswärtigen Mannschaften sicher verzeihen, wenn ich den Lokalmatadorinnen des TSV Dennach ein bisschen mehr die Daumen (bzw. die Fäuste) drücke.

Vielleicht gelingt es ihnen ja, den Europapokal wieder nach Dennach zu holen.
Das wäre zweifellos ein großer Wurf.

Bastian Rosenau

Landrat des Enzkreises